Alle Bildungsangebote im Überblick
Seminare Einzelhandel

Willkommen im Bildungszentrum

Für jede Karriere das richtige Angebot

Das BZE ist Ihr kompetenter Partner rund um das Thema Ausbildung, Fort- und Weiterbildung im Handel. Unsere über 100 Referenten vermitteln unter Einsatz anerkannter Methoden und moderner Medien praxisorientierte Fachkompetenzen und Fähigkeiten. Unsere Trainer und Referenten verfügen über abgeschlossene Ausbildungen, langjährige Berufspraxis, ein Studium und die Ausbildereignungsprüfung. So können wir die Brücke von der praxisorientierten Theorie zur Arbeit im Handelsunternehmen bauen.

Vor inzwischen 57 Jahren wurde das Bildungszentrum des Einzelhandels Niedersachsen (BZE) von den niedersächsischen Einzelhandelsverbänden gegründet. Mittlerweile sind wir mit mehr als 10.000 Teilnehmern pro Jahr das renommierteste Aus- und Fortbildungsinstitut des Einzelhandels in Deutschland. Selbstverständlich arbeiten wir kontinuierlich daran, unser Know-how und die umfassenden Branchenkenntnisse zu verbessern und aktuell zu halten. „Bewährtes ausbauen und neue Wege ebnen“, dieses Motto macht uns so erfolgreich.

Arbeiten im Einzelhandel ist mehr als Regale auffüllen! Der Handel bietet unglaublich vielseitige Möglichkeiten, sich zu verwirklichen. Stöbern Sie auf unserer Website und informieren sich über Abiturientenprogramme, Weiterbildungen, Coachings und vieles mehr. Sie haben Fragen? Zögern Sie nicht, uns anzurufen. Wir helfen Ihnen gerne weiter. 

Zu unseren Bildungsangeboten

Das Bildungszentrum in Zahlen

Das Bildungszentrum in Zahlen

Das Bildungszentrum in Zahlen

Unsere Referenzen

Für jede Karriere das richtige Angebot

Fachwirt für Vertrieb
Weiterbildung Handelsfachwirt
Fortbildung Handelsfachwirtin
Ausbildung Einzelhandelskaufmann
Ausbildung der Ausbilder
Ausbildung Einzelhandelskaufmann
Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel
Ausbildung Kaufmann
Ausbildung Handelsassistent
Ausbildung Betriebswirtin
Ausbildung Handelsfachwirt
Weiterbildung Einzelhandel
Seminare Einzelhandel
Fachwirtin für Vertrieb
Fernlehrgang Handelsfachwirtin
Weiterbildung Handelsfachwirt
Fortbildung Handelsfachwirtin
Ausbildung Einzelhandelskaufmann
Ausbildung der Ausbilder
Ausbildung Einzelhandelskauffrau
Training Einzelhandel
Ausbildung der Ausbilder
Ausbildung Kaufmann
Ausbildung Handelsassistent
Ausbildung Betriebswirt
Weiterbildung Einzelhandel
Seminare Einzelhandel
Ausbildung Kauffrau im Einzelhandel
Fachwirt für Vertrieb
Fernlehrgang Handelsfachwirt
Ausbildung Einzelhandelskaufmann
Ausbildung Handelsfachwirt
Fachwirt für Vertrieb
Fortbildung Handelsfachwirt
Ausbildung Einzelhandelskauffrau
Weiterbildung Einzelhandel
Ausbildung Kaufmann im Einzelhandel
Fachwirtin für Vertrieb
Weiterbildung Handelsfachwirt
Ausbildung der Ausbilder
Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel
Ausbildung Kaufmann
Ausbildung Handelsassistentin
Ausbildung Betriebswirt
Ausbildung Handelsfachwirt
Weiterbildung Einzelhandel
Ausbildung Kauffrau im Einzelhandel

Unsere Standorte

Standort Springe
AEVO Prüfung

Bildungszentrum des Einzelhandels Niedersachsen
Kurzer Ging 47
31832 Springe
05041 - 788 - 0

info@bze.de

     
Anreise mit der Bahn
Springe ist mit der S-Bahn-Linie 5 auf der Strecke Hannover-Hameln/Paderborn zu erreichen (ca. 30 Min.). Der Weg vom Bahnhof zum Bildungszentrum ist durch mehrere Hinweisschilder gekennzeichnet. Fußgänger halten sich nach Verlassen des Bahnsteigs rechts und folgen dem Hinweisschild zum BZE/Bildungszentrum des Einzelhandels. Wegzeit etwa 15 Minuten.

Der Taxistand befindet sich am linken Bahnhofsausgang. Hier finden Sie auch den Omnibusbahnhof. Die Linie 301 (Stadtverkehr Springe) bringt sie zum BZE (ca. 15 Min.) Die Busse sind an die Zeiten der Bahn angelegt und fahren ca. 5 Min. nach Eintreffen der Bahn. Steigen Sie an der Haltestelle „Kurzer Ging“ aus und gehen Sie ca. 150 m in Fahrtrichtung. Dann sehen Sie rechts das Bildungszentrum.

Anreise mit dem Auto
1. Von Hannover oder Hameln kommend fahren Sie auf der B 217 in Richtung Hameln bzw. Hannover. Sie benutzen dann am besten die Abfahrt „Springe-Industriegebiet“ und folgen anschließend dem weißen Hinweisschild Richtung BZE „Bildungszentrum des Einzelhandels“ („Bildungsstätten“). Der weitere Weg ist ausgeschildert.
2. Von Hildesheim kommend fahren Sie am besten auf der Bundesstraße 1 Richtung Hameln bis hinter Burgstemmen. Dann weiter in Richtung Wülfingen, Eldagsen, Springe.

Teilnehmer aus dem westdeutschen Raum verlassen die BAB Oberhausen-Hannover (A 2) an der Abfahrt Lauenau und erreichen Springe über die B 442.

Teilnehmer aus dem norddeutschen und ostdeutschen Raum verlassen die BAB Hamburg-Kassel (A 7) an der Abfahrt Laatzen und fahren die B 443 in Richtung Pattensen. Vor Pattensen biegen Sie auf die B 3 ab Richtung Alfeld bis zur Abfahrt Gestorf (ca. 7 km). Sie durchfahren die Ortschaft Gestorf, an Völksen vorbei und kommen so auf die B 217, dort nehmen Sie die 1. Abfahrt „Industriegebiet“.

Teilnehmer aus dem süddeutschen Raum verlassen die BAB Kassel-Hamburg (A 7) an der Abfahrt Hildesheim. Oder alternativ Abfahrt Northeim-Nord und fahren auf der B 3 Richtung Einbeck bis zur Ortschaft Wülfingen (ca. 80 km).

Prüfungsvorbereitung IHK

Bildungszentrum des Einzelhandels Niedersachsen
Johann-Heinrich-Schröder-Straße 32
31832 Springe
05041 - 788 - 37

info@bze.de

     
Anreise mit der Bahn
Springe ist mit der S-Bahn-Linie 5 auf der Strecke Hannover-Hameln/Paderborn zu erreichen (ca. 30 Min.). Der Weg vom Bahnhof zum Bildungszentrum ist durch mehrere Hinweisschilder gekennzeichnet. Fußgänger halten sich nach Verlassen des Bahnsteigs rechts und folgen dem Hinweisschild zum BZE/Bildungszentrum des Einzelhandels. Wegzeit etwa 15 Minuten.

Der Taxistand befindet sich am linken Bahnhofsausgang. Hier finden Sie auch den Omnibusbahnhof. Die Linie 301 (Stadtverkehr Springe) bringt sie zum BZE (ca. 15 Min.) Die Busse sind an die Zeiten der Bahn angelegt und fahren ca. 5 Min. nach Eintreffen der Bahn. Steigen Sie an der Haltestelle „Kurzer Ging“ aus und gehen Sie ca. 150 m entgegen der Fahrtrichtung. Dann sehen Sie rechts das Bildungszentrum auf der anderen Straßenseite.

Anreise mit dem Auto

1.Von Hannover oder Hameln kommend fahren Sie auf der B 217 in Richtung Hameln bzw. Hannover. Sie benutzen dann am besten die Abfahrt „Springe-Industriegebiet“ und folgen anschließend dem weißen Hinweisschild Richtung BZE „Bildungszentrum des Einzelhandels“ („Bildungsstätten“). Der weitere Weg ist ausgeschildert.
2.Von Hildesheim kommend fahren Sie am besten auf der Bundesstraße 1 Richtung Hameln bis hinter Burgstemmen. Dann weiter in Richtung Wülfingen, Eldagsen, Springe.

Teilnehmer aus dem westdeutschen Raum verlassen die BAB Oberhausen-Hannover (A 2) an der Abfahrt Lauenau und erreichen Springe über die B 442.

Teilnehmer aus dem norddeutschen und ostdeutschen Raum verlassen die BAB Hamburg-Kassel (A 7) an der Abfahrt Laatzen und fahren die B 443 in Richtung Pattensen. Vor Pattensen biegen Sie auf die B 3 ab Richtung Alfeld bis zur Abfahrt Gestorf (ca. 7 km). Sie durchfahren die Ortschaft Gestorf, an Völksen vorbei und kommen so auf die B 217, dort nehmen Sie die 1. Abfahrt „Industriegebiet“.

Teilnehmer aus dem süddeutschen Raum verlassen die BAB Kassel-Hamburg (A 7) an der Abfahrt Hildesheim. Oder alternativ Abfahrt Northeim-Nord und fahren auf der B 3 Richtung Einbeck bis zur Ortschaft Wülfingen (ca. 80 km).

Training Einzelhandel

Bildungszentrum des Einzelhandels Niedersachsen
Oppelner Straße 3a
31832 Springe
05041 - 788 - 41

info@bze.de

     
Anreise mit der Bahn
Springe ist mit der S-Bahn-Linie 5 auf der Strecke Hannover-Hameln/Paderborn zu erreichen (ca. 30 Min.). Der Taxistand befindet sich am linken Bahnhofsausgang. Hier finden Sie auch den Omnibusbahnhof. Die Linie 301 (Stadtverkehr Springe) bringt sie zu jeder vollen Stunde zum BZE Haus 3 (ca. 5 Min.) Steigen Sie an der Haltestelle „Osttangente“ aus und gehen Sie mit der Fahrtrichtung (ca. 7 Min.). Geradeaus über den Kreisverkehr, dann sehen Sie links das Bildungszentrum hinter der Waschanlage.

Anreise mit dem Auto
1.Von Hannover oder Hameln kommend fahren Sie auf der B 217 in Richtung Hameln bzw. Hannover. Sie benutzen dann am besten die Abfahrt „Springe-Industriegebiet“ und folgen anschließend dem weißen Hinweisschild Richtung BZE „Bildungszentrum des Einzelhandels“ („Bildungsstätten“). Der weitere Weg ist ausgeschildert.
2.Von Hildesheim kommend fahren Sie am besten auf der Bundesstraße 1 Richtung Hameln bis hinter Burgstemmen. Dann weiter in Richtung Wülfingen, Eldagsen, Springe.

Teilnehmer aus dem westdeutschen Raum verlassen die BAB Oberhausen-Hannover (A 2) an der Abfahrt Lauenau und erreichen Springe über die B 442.

Teilnehmer aus dem norddeutschen und ostdeutschen Raum verlassen die BAB Hamburg-Kassel (A 7) an der Abfahrt Laatzen und fahren die B 443 in Richtung Pattensen. Vor Pattensen biegen Sie auf die B 3 ab Richtung Alfeld bis zur Abfahrt Gestorf (ca. 7 km). Sie durchfahren die Ortschaft Gestorf, an Völksen vorbei und kommen so auf die B 217, dort nehmen Sie die 1. Abfahrt „Industriegebiet“.

Teilnehmer aus dem süddeutschen Raum verlassen die BAB Kassel-Hamburg (A 7) an der Abfahrt Hildesheim. Oder alternativ Abfahrt Northeim-Nord und fahren auf der B 3 Richtung Einbeck bis zur Ortschaft Wülfingen (ca. 80 km).

Standort Goslar
Aufstiegsfortbildung Niedersachsen

Bildungszentrum des Einzelhandels Niedersachsen
Berliner Allee 8
38640 Goslar
05321 - 35 82 10

goslar@bze.de


Anreise mit dem Auto:
Aus Richtung
Norden/Westen: Autobahn A7, Abfahrt Salzgitter, B6 Richtung Goslar
Süden: Autobahn A7, Abfahrt Rhüden, B82 Richtung Goslar
Osten: Autobahn A395, Abfahrt Goslar, B6 Richtung Goslar

Anreise mit der Bahn:
Goslar ist Schnittpunkt folgender Eisenbahn-Linien:
Hannover - Hildesheim - Goslar - Bad Harzburg - Wernigerode - Halberstadt - Halle (KBS 320/330)
Braunschweig - Vienenburg - Bad Harzburg - Goslar - Seesen - Kreiensen (KBS 353/354)

Anschluss an das Fernbahnnetz der Deutschen Bahn haben Sie in Hannover, Braunschweig und Halle.

Wegbeschreibung - mit dem Bus ab Bahnhof Goslar
Verlassen Sie den Bahnhof am Ausgang „Bus-Bahnhof“. Mit dem Stadtbus Linie 802 gelangen Sie in ca. 6 Minuten zur Haltestelle Berliner Allee.

Wegbeschreibung - zu Fuß ab Bahnhof Goslar
Verlassen Sie den Bahnhof am Ausgang „Bahnhofsvorplatz“. Dann gehen Sie geradeaus bis zur Unterführung. In der Unterführung nehmen Sie den linken Ausgang und gehen weiter bis zur Ampel. Dort überqueren Sie die Straße (Hinweisschild BZE) und folgen der Grauhöfer Straße bis zur Ecke Berliner Allee. Das BZE befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite rechts.

Standort Aschersleben OT Neu Königsaue

Berufliche Erstausbildung

Bildungszentrum des Einzelhandels Sachsen-Anhalt
Lange Straße 32
06449 Aschersleben OT Neu Königsaue

034 741 / 97 - 200

nka(at)bze.de


Anreise mit dem Auto:
Aus Richtung Norden und Osten:
Autobahn A2 bis Abfahrt Magdeburg Richtung Zentrum; B81 bis Egeln, dann B180 Richtung Aschersleben über Schneidlingen, Winningen;
Aus Richtung Westen:
Autobahn A2 bis Abfahrt Magdeburg; dann weiter wie Richtung Norden/Osten oder Autobahn A2 bis Autobahnkreuz Braunschweig Nord; Richtung Wolfenbüttel A395; dann weiter auf die B79 Richtung Halberstadt, Quedlinburg; oder Autobahn A7 aus Richtung Kassel / Göttingen kommend bis Abfahrt Seesen, weiter B243 / B242 Richtung Braunlage, dann B27 Blankenburg, Quedlinburg;
Aus Richtung Süden:
Autobahn A9 bis Autobahnkreuz Schkeuditz, dann auf A14 Richtung Halle bis Ende Autobahn; weiter auf B6 Könnern, Aschersleben

Anreise mit der Bahn:
Ihr Zielbahnhof ist Magdeburg. Von dort geht es mit der Regionalbahn weiter nach Aschersleben. Bitte setzen Sie sich mit uns 1 Tag vorher zwecks Abholung in Aschersleben in Verbindung.

Verbände und Verbandseinrichtungen

Starke Partnerschaften

Abendlehrgang Handelsfachwirt
Handelsverband Niedersachsen-Bremen e. V. (HNB)

Der Handelsverband Niedersachsen-Bremen e.V. (HNB) ist die Interessenvertretung des Handels in Niedersachsen und Bremen. Der Einzelhandel ist nach Industrie und Handwerk der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland. Handelsverband Niedersachsen-Bremen e.V. hat über die Regionalverbände mehr als 10.000 Mitgliedsunternehmen aller Branchen, Standorte und Größenklassen. Deutschlandweit über den Handelsverband Deutschland sind es über 100.000 Mitgliedsunternehmen. Der HNB hat seinen Sitz in Hannover und ist über den HDE auch mit Büros in Berlin und Brüssel vertreten. Er vertritt die Belange und Interessen des gesamten Einzelhandels - aller Branchen, Standorte und Betriebsgrößen. Er ist das legitimierte Sprachrohr der Branche gegenüber der Politik auf Landes- Bundes- und EU-Ebene, gegenüber anderen Wirtschaftsbereichen, den Medien und der Öffentlichkeit. Er verschafft und erhält dem Einzelhandel Gehör und den Platz, die diesem aufgrund seiner wirtschaftlichen Bedeutung zustehen. Von seinen regionalen und fachlichen Säulen getragen und gestützt auf das flächendeckende Netz seiner Regionalverbände, erfüllt der HNBseine Aufgaben als Spitzenorganisation des gesamten Einzelhandels in Niedersachsen.

Zur Website

Prüfungsvorbereitung IHK Niedersachsen
Handelsverband Hannover e. V.

 

Zur Website

AEVO Prüfung
Einzelhandelsverband Harz-Heide e.V.

 

Zur Website

Ausbildung Einzelhandelskaufmann
Weiterbildung Einzelhandel
Handels- und Dienstleistungsverband Osnabrück-Emsland e. V.

Der Handels- und Dienstleistungsverband Osnabrück Emsland e.V. ist Interessenvertreter des Einzelhandels und der Dienstleister in Stadt und Landkreis Osnabrück, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim sowie moderner Dienstleister für seine Mitgliedsunternehmen.
Aufgabe als Arbeitgeberverband ist es, die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen im Einzelhandel und für Dienstleister zu fördern – durch Einflussnahme auf Entscheidungen von Politik und Verwaltung und Darstellung der Branche in der Öffentlichkeit.
Für Mitgliedsunternehmen ist der Verband ein starkes Servicezentrum und bietet Informationen und Beratung rund um den Einzelhandel und die Dienstleistungsbranche, insbesondere im Arbeits-, Sozial- und Wettbewerbsrecht. 

Zur Website

AEVO Prüfung
Einzelhandelsverband Ostfriesland e. V.

 

Zur Website

Berufliche Erstausbildung
Handelsverband Nordwest e. V. (HNW)

Der Handelsverband Nordwest e.V. (HNW) ist der regional zuständige Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband in der größten Berufsorganisation für den gesamten deutschen Einzelhandel (HDE).
In unseren Geschäftsstellen in Oldenburg, Bremen und Stade kümmern wir uns um alle Themen des Einzelhandels.

Zur Website

Unsere Zertifikate

Geprüfte Qualität ist uns wichtig

Wir haben einen sehr hohen Anspruch an die von uns gelieferte Qualität. Das betrifft die von uns zur Verfügung gestellten Lehr- und Lernmaterialien genauso wie sicherheitstechnische Bestimmungen. Externe Zertifikate bestätigen uns die Einhaltung diverser Richtlinien und Normen. Ein interner Qualitätsmanager für die TÜV-Zertifizierung und ein weiterer für die Qualität der Lehre stellen eine permanente Überprüfung sicher. So werden Chancen zur Verbesserung immer schnell erkannt und genutzt!

Unser Kurs Fernlehrgang geprüfter Handelsfachwirt ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert.

Klimaschutz

Auch beim Thema Klimaschutz ist das BZE ganz vorne mit dabei.

Teile der Innenbeleuchtung in Haus 1 wurden nach den neuesten Maßstäben der energetischen Erneuerung umgebaut. (Förderkennzeichen: 03K01586)

"Nationale Klimaschutzinitiative"

"Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen."

Unsere Häuser 2 und 3 in Springe wurden im Jahr 2016 mit Fördermitteln saniert. (Förderkennzeichen: 03K02293).

Unsere Häuser 1 und 2 in Goslar wurden im Jahr 2017 mit Fördermitteln saniert. (Förderkennzeichen: 03K03224).

Als nächstes Bauprojekt wird die Innenbeleuchtung in den Unterkünften in Springe Haus 1-3 saniert. (Förderkennzeichen: 03K06015).

 

Weitere Informationen finden Sie hier: BMUB und unter Projektträger Jülich

Über die einzelnen Bauergebnisse halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Firmen, die maßgeblich an den o.g. Umbauten im BZE beteiligt sind:

1. DIPLAN - Ingenieurbüro für technische Gebäudeausrüstung
Im Grund 27
31675 Bückeburg

2. Elektro Schlötel GmbH
Hahler Straße 152
32427 Minden

Hier bekommen Sie einen spannenden Eindruck über die getätigten Baumaßnahmen:

Bericht

 

 

Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht

Management System ISO 9001:2015

TÜV Qualitätssiegel

Berufliche Erstausbildung

Klimaschutzzertifikat

Training Einzelhandel

Klimaschutzzertifikat