Ausbilderschein – Qualifikation mit IHK-Abschluss

In jedem ausbildenden Betrieb in Deutschland ist es Pflicht, mindestens einen/eine Ansprechpartner:in für die Auszubildenden zu haben. Laut der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) muss dieser/diese Ansprechpartner:in eine Person mit Ausbilderschein sein. Personen, die die Ausbildereignungsprüfung bestanden haben und befähigt sind, Menschen im Betrieb fachlich ausbilden zu dürfen, sind deshalb eine Bereicherung für jedes Unternehmen.

Sie arbeiten sehr gerne mit Auszubildenden zusammen und haben Spaß daran, sie während ihrer Ausbildung zu begleiten? Dann ist der Ausbilderschein der IHK (Industrie- und Handelskammer) genau das Richtige für Sie.

Als Lehrgangsträger bietet das BZE verschiedene Varianten für die Durchführung der Ausbildereignungsprüfung an.