Handelsfachwirt IHK für Abiturienten

Attraktive Fortbildung für Nachwuchsführungskräfte im Handel

Zuverlässige und engagierte Auszubildende sind Mangelware und der Wettbewerb um die besten Schulabgänger nimmt stetig zu. Abiturienten rücken immer mehr in den Fokus der Personalverantwortlichen oder aber die Abiturienten, die ein Studium begonnen, dies aber wieder abgebrochen haben. Gerade an diese Zielgruppen richtet sich die Fortbildung zum Handelsfachwirt im Abiturientenmodell. Mit dem Abitur in der Tasche lässt sich die Ausbildung wesentlich verkürzen. In insgesamt 10 zweiwöchigen Präsenzphasen im BZE wird die Theorie vermittelt. Der Berufsschulunterricht entfällt.

Statt der üblichen 3 Jahre in der die Ausbildung zum „Kaufmann im Einzelhandel“ absolviert wird, kann somit die IHK-Prüfung bereits nach 18 Monaten durchgeführt werden. Im zweiten Teil wird der Handelsfachwirt geschult, mit der Option einen Ausbilderschein zu machen, so dass nach 3 Jahren mit Bestehen der IHK-Prüfungen eine potentielle Führungskraft ausgebildet wurde.
Mit der Fortbildung zum Handelsfachwirt im Abiturienten-Modell verfügen Sie als Arbeitgeber über ein überzeugendes Angebot als Alternative zum Studium.

Als zukünftiger Abiturient finden Sie hier Jobangebote unserer Kunden, die den Handelsfachwirt im Abiturienten-Modell anbieten.

Der Handelsfachwirt als bundesweit anerkannter IHK-Abschluss befindet sich auf Bachelor-Niveau. Durch eine gezielte Wissensvermittlung und eine umfassende Vorbereitung auf berufliche Aufgaben mit höheren Anforderungen ist sichergestellt, dass die Absolventen genau die Kompetenzen erlangen, die in der betrieblichen Realität benötig werden.

Welche Jobs können nach der bestandenen Fortbildung zum Handelsfachwirt übernommen werden?

  • Abteilungs- oder Filialleitung
  • Gruppen-, Bereichs- oder Teamleitung
  • Sales- oder Marketingmanager
  • Key-Account Manager
  • Führungskraft in den Bereichen Einkauf, Personal oder Verwaltung


Für welche Aufgaben haben Sie sich damit qualifiziert?

  • Ein- und Verkauf
  • Verwaltung
  • Personalmanagement
  • Finanz- und -Rechnungswesen
  • Marketing
  • Projektmanagement
  • Revision, Controlling und vieles mehr …


Wie läuft die Fortbildung ab?
Die Fortbildung besteht aus 10 Seminarblöcken à zwei Wochen Vollzeitunterricht und Unterbringung in den Häusern des BZE in Springe, Goslar oder Aschersleben. Der Unterricht findet täglich (Mo.-Fr.) von 8:20 Uhr bis 17:00 Uhr und samstags von 8.20 Uhr bis 12.00 Uhr statt. Unsere Trainer und Referenten kommen überwiegend direkt aus dem Handel und engagieren sich zudem in Prüfungsausschüssen der Industrie- und Handelskammern. So lässt sich die Brücke von der praxisorientierten Theorie zur Arbeit im Handelsunternehmen bauen.

Was sind die Vorteile dieses Fortbildungsmodells?

  • Verlässliche Personaleinsatzplanung, denn alle Termine sind frühzeitig bekannt
  • Perfekte Verbindung von Theorie und Praxis
  • Durch Blockunterricht liegt die volle Konzentration auf den Schulungsinhalten
  • Die gemeinsame Unterbringung macht Lern- und Arbeitsgruppen über den Unterricht hinaus möglich
  • Verkürzung der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel auf 18 Monate ohne Besuch der Berufsschule
  • Mit Bestehen der Prüfung zum Handelsfachwirt wird der schriftliche Teil der Ausbildereignungsprüfung zuerkannt
  • Drei Abschlüsse in drei Jahren sind möglich (Kaufmann im Einzelhandel, Handelsfachwirt und Ausbildereignungsprüfung).


Sämtliche IHK-Prüfungsformalitäten werden vom BZE übernommen.

Mit dem Abschluss Handelsfachwirt erlangt man auch die Zulassungsvoraussetzung für den geprüften Betriebswirt (IHK).
Eine Alternative könnte auch die Fortbildung Fachwirt für Vertrieb sein, die wir ebenfalls im Abi-Modell anbieten. Hier finden Sie eine Vergleichsübersicht beider Fortbildungsmodelle.





Online Anmeldeformular


Mehr Infos zum Kurs



Ansprechpartner
Catharina Abel
Bereichsleiterin für Handelsfachwirte und Standortleiterin Goslar
Kursinformationen
Seminarnummer: 4711/17
Buchungsstatus:
Es sind noch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl: 15
Termine:
09.10.2017–31.07.2020
Gebühr:

Der Grundpreis beträgt 590 € pro Seminarwoche. Details finden Sie unter Seminargebühren.

Veranstaltungsort
BZE Bildungszentrum des Einzelhandels
Kurzer Ging 47 , Springe
Ansprechpartner
Catharina Abel
Bereichsleiterin für Handelsfachwirte und Standortleiterin Goslar
Kursinformationen
Seminarnummer: 4711/17
Buchungsstatus:
Es sind noch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl: 15
Termine:
09.10.2017–31.07.2020
Gebühr:

Der Grundpreis beträgt 590 € pro Seminarwoche. Details finden Sie unter Seminargebühren.

Veranstaltungsort
BZE Bildungszentrum des Einzelhandels
Kurzer Ging 47 , Springe

IHK-Prüfungstermine

Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

28./29. November 2017
24./25. April 2018
27./28. November 2018
07./08. Mai 2019
26./27. November 2019

 

 

 

 

Geprüfte Fachwirte für Vertrieb im Einzelhandel

21./22. September 2017
12./13. April 2018
26./27. September 2018
11./12. April 2019
25./26. September 2019
09./10. April 2020
24./25. September 2020

 

 

Geprüfte Handelsfachwirte
(neue Verordnung)

25./26. September 2017
28./29. März 2018
24./25. September 2018
27./28. März 2019
24./25. September 2019
26./27. März 2020
14./15. September 2020

Geprüfte Logistikmeister / Grundlegende Qualifikationen

06./07. November 2017
03./04. Mai 2018
05./06. November 2018
07./08. Mai 2019
04./05. November 2019
05./06. Mai 2020
02./03. November 2020

Geprüfte Logistikmeister / Handlungsspezifische Qualifikationen

20./21. November 2017
17./18. Mai 2018
15./16. November 2018
16./17. Mai 2019
14./15. November 2019
14./15. Mai 2020
12./13. November 2020

Geprüfte Betriebswirte

1. Prüfungsteil:
16./17. November 2017
11./12. Juni 2018
November 2018

2. Prüfungsteil:
23./24. November 2017
11./12. Juni 2018
03./04. Dezember 2018

Es handelt sich bei allen hier aufgeführten Prüfungsterminen um bundeseinheitliche Termine.
Angaben ohne Gewähr!